Kurze Wartezeiten trotz steigender Gästezahlen

BASF Gastronomie

zitat-anfuehrungszeichen_weiß

„Seit Beginn des Jahres steigen unsere Gästezahlen wieder kontinuierlich an. Durch den Einsatz des visioncheckouts bleibt die Wartezeit auch mit vielen Gästen gering und sie können ihre Mittagspause in vollen Zügen genießen.“

Juliane Hofmann,
Projektmanagement visioncheckout,
BASF Gastronomie

Im Betriebsrestaurant der BASF SE im Gebäude Pfalzgrafenstraße gehen bis zu 500 Essen am Tag über den Tresen. Für die Mitarbeiter:innen bietet der visioncheckout daher eine willkommene Alternative: Durch die hohe Geschwindigkeit und die intuitive Bedienbarkeit werden so Wartezeiten vermieden und die Gäste können schneller ihr Mittagessen genießen. Im Dezember 2022 ist das erfolgreiche Pilotprojekt gestartet und ist seitdem ein Wegweiser für die Vorteile durch Digitalisierung in der Betriebsgastronomie bei BASF.

Entdecken Sie mehr

Der Einsatz in der Hauptmensa des Studierendenwerks Dortmund war sozusagen die Feuerprobe für den visioncheckout. Mit über 800 gescannten Tabletts pro Mittagspause ist er nach über 6 Monaten im Einsatz inzwischen nicht mehr wegzudenken.
In dem von der Apleona Culinaress betriebenen Betriebsrestaurant wird der visioncheckout eingesetzt, um die Servicequalität trotz Fachkräftemangel auf exzellentem Niveau zu halten.

Noch Fragen?

Schließen Sie sich zahlreichen Technologieführern an, die den visioncheckout bereits erfolgreich einsetzen.